Pfarrgeschehen

Christophorusaktion mit Autosegnung in Nußdorf

Zahlreiche Autos, Fahrräder, Rollerskater, Rollatoren und Kinderwägen warteten am Sonntag, dem 21. Juli, auf die Segnung nach der Hl. Messe. Pater Roman segnete die Autos zum Schutz der Insassen und auch alle anderen Fahrzeuge zur Sicherheit der Benutzer. Gute Fahrt und Gottes Segen!
Text u. Fotos: D.Winter



 

 

Abschlussfest des Kirchenchors der Pfarre Nussdorf am 29.Juni 2019

Pater Roman hat auch heuer wieder die Mitglieder des Kirchenchors – Leitung Annamaria Rinker – zum Nussdorfer Heurigen Cech am Beethovengang eingeladen. Er bedankte sich bei der Leiterin und den Mitgliedern für ihre Tätigkeit. Bei einem köstlichen Buffet und guten Nussdorfer Wein verbrachten wir einen gemütlichen Sommerabend in dem schönen Gastgarten.
(Text und Fotos: E. Klöpfer)



 

6. Nußdorfer Kinder- und Jugendkonzert am 23. Juni 2019

Gleich anschließend an das Mitarbeiterfest fand ein wunderbares Konzert unserer Pfarrjugend in der Kirche statt. Von der Klassik bis zur Moderne, Musical , Jazz und Boogie Woogie, von der Querflöte bis zur Kirchenorgel, Geige, Klavier, Keyboard und Gesang, so viel wurden geboten. Wir hörten schöne Melodien, die unsere Künstlerinnen und Künstler großartig vortrugen. Annemarie Rinker moderierte das Konzert sehr lebendig. Wir können wirklich stolz auf unsere Jugend sein. Danke, lieber Gott!
(Text u. Fotos:D.Winter)



 

MITARBEITERFEST am 23.Juni

Auch heuer lud uns Pater Roman um 15 Uhr zum jährlichen Mitarbeiterfest in den Pfarrhof, um sich bei allen herzlich für Ihren Einsatz und für die Arbeit im letzten Jahr zu bedanken. Vieles ist wieder geschehen und verwirklicht worden. Drei MusikerInnen aus Südamerika unterhielten uns mir wunderbarer Jazzmusik. Nach einem gemeinsamen Gebet, das Peter Neßmerak verlas und sich im Namen des PGR und allen MitarbeiterInnen bei Pater Roman bedankte, stießen wir an und konnten ein herrliches Buffet genießen.
Text u. Fotos: D.Winter



PATROZINIUM am 23. Juni

Die Wettergott hat uns die Feldmesse zu unserem Patrozinium in die Kirche verlegen lassen, wo wir den „Rainbowsingers“ , die für die musikalische Gestaltung der Hl. Messe sorgten, besonders gut lauschen konnten.
Text u. Fotos: D.Winter



 

HOCHFEST DES LEIBES UND BLUTES CHRISTI FRONLEICHNAM am 20.Juni 2019

Nach einem feierlichen Hochamt in unserer Pfarrkirche fand bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel die Prozession der Gläubigen der Pfarre Nußdorf St. Thomas Ap. und der Syrisch – Melkitischen Gemeinde durch die Greinergasse zum Altar vor dem Volksbildungshaus statt, wo wir die Christen der Pfarre Unterheiligenstadt und der Syrisch – Maronitischen Gemeinde trafen. Sie syrischen Gemeinden sangen Lieder für uns und wir erhielten den sakramentalen Segen. Gemeinsam setzten wir die Prozession über die Heiligenstädterstraße zur Pfarre Unterheiligenstadt fort. So setzten wir ein Zeichen zum Ausdruck unseres Glaubens an die Gegenwart Christi in der Eucharistie und in unserem Leben. Vor dem Altar empfingen wir dankbar den Segen und lobten Gott. Anschließend lud die Pfarre Unterheiligenstadt zur Agape.
Text u. Fotos:D.Winter



 

DREIFALTIGKEITSSONNTAG – KRANKENSALBUNG – JUGENDBAND

Während der Hl. Messe am 16. Juni spendete Pater Roman kranken Menschen
unserer Pfarrfamilie die Krankensalbung. Die Jugendlichen, die beim „Pfingstfest der
Jugend“ im Salzburger Dom waren , hatten von dort Säckchen mit „stärkenden,
kräftigenden und ermutigenden Heilige – Geist – Gaben“ für die Gesalbten mitgebracht. Eine große Freude bereitete uns allen die Jugendband unserer Pfarre.
Monatelange Proben haben sich gelohnt: die musikalische Gestaltung war großartig,
berührend und mitreißend. Vor allem das Schlusslied aus „Sister Act , „I love him“,
begeisterte die MessbesucherInnen . Anschließend luden unsere Kinder und
Jugendlichen ins „Mini-Café“, wo sie die Tische sehr hübsch gedeckt und
geschmückt hatten, für Getränke und Kuchen sorgten und beim Servieren,
Abräumen und Abtrocknen fleißig halfen.
Text u. Fotos:D.Winter



 

CHEFCAFÉ ZU CHRISTI HIMMELFAHRT

Wie jedes Jahr servierte Pater Roman nach der Hl. Messe zu Christi Himmelfahrt,
am 30. Mai, seiner Pfarrfamilie Kaffee, Kakao und gute Laune. Der beste Kaffee von
Nußdorf schmeckte an diesem Tag allen noch besser.

Text u. Fotos: D.Winter



 

 

Lange Nacht der Kirchen 2019

Am Freitag, 24. Mai 2019, war es wieder soweit – sämtliche Kirchen hatten bis spät in die Nacht geöffnet. Bei uns in Nußdorf hingegen begann die Lange Nacht der Kirchen bereits um 16 Uhr. Von unserer Kirche spazierten wir gemeinsam auf den Kahlenberg hinauf, wo uns Pater Roman bereits erwartete. Wir gestalteten eine stimmungsvolle Maiandacht mit Marienliedern und besinnlichen Texten. Anschließend, wie es bei uns schon Tradition ist, segnete Pater Roman von der Aussichtsplattform ganz Wien. Dann kam für viele Kinder das große Highlight: Wir durften zahlreiche bunte Luftballons in die Höhe steigen lassen und hoffen, dass der ein oder andere unten in Wien einen davon auffangen konnte! Nach einem leckeren Eis und einer kleinen Stärkung ging es für die Kleineren wieder zu Fuß hinunter. Für die Jugendgruppe jedoch hatte die Nacht damit gerade erst begonnen. Mit den Öffis fuhren wir in die Stadt, bestiegen den Südturm des Stephansdoms, von wo wir die Aussicht über ganz Wien genossen, und trauten uns anschließend auch hinunter in die Katakomben. Wir haben mittlerweile ebenfalls eine Tradition, nämlich der gemeinsame Besuch der L’Osteria! Wir ließen uns die leckeren Pizzen schmecken und gönnten uns abschließend noch ein Eis.
Um kurz nach Mitternacht waren auch wir wieder zu Hause und fielen nach dieser gelungenen Langen Nacht der Kirchen hundemüde, aber glücklich in unsere Betten.
Katharina Neßmerak



 

Die Frauengruppe und Seniorenrunde am 23.Mai 2019 im Stift Klosterneuburg

Des Kaisers neuer Heiliger

Zum 500. Todestag des Kaiser Maximilian I. , dem „letzten Ritter“, findet in den Räumen des Stiftes die Jahresausstellung statt. Es war die Zeit des Umbruches vom Mittelalter zur Neuzeit. U.a. wurde auch der Buchdruck erfunden. In den Vitrinen wurden die ersten gedruckten Bücher den handgeschriebenen gegenübergestellt. Auch die Heiligsprechung des Babenberger Markgrafens Leopold III – dem Stiftsgründer – fällt in diese Zeit. Maximilian fühlte sich mit ihm verbunden.

Anschließend an diese Führung wurden wir von HH. Tassilo zu einer „Spezialführung“ erwartet. Diese begann in der Sakristei der Stiftskirche. Dort wurden uns u.a. auch die Messgewänder gezeigt. Dann ging es weiter zu dem Verduner Altar. Hier erfolgte die Erklärung zu den einzelnen Emailbilder, welche das alte und neue Testament darstellen. Diese Bilder stellen ein Meisterwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst dar. Der
Abschluss dieser Führung erfolgte in der Stiftskirche. Dort durften wir im Chorgestühl der Chorherren Platz nehmen. Hier erhielten wir Erklärungen über den Innenraum der Kirche.

Dieser interessante Nachmittag fand im Stiftscafé einen gemütlichen Ausklang.
(Text und Fotos: E. Klöpfer)



 

PFARRFIRMUNG am 12. Mai 2019

Das Sakrament der Firmung spendete Ordinariatskanzler Kanonikus Msgr. Dr. Walter Mick unseren sieben Firmkandidaten und einer Firmkandidatin. Der Firmspender gab den Jugendlichen und uns allen mit auf den Weg, dass der Hl. Geist uns in allen Entscheidungen stets unterstütze und wir auf ihn hören sollen.
Die Jugendband und unsere Oranistin sorgten für die musikalische Gestaltung der Hl. Messe. Unsere Jugend schenkte den Firmlingen eine kleine Pflanze, die sie hüten und pflegen sollten, damit sie auch Früchte trägt. Eine schöne Metapher zu diesem schönen und gelungenen Fest.
Text u. Fotos: D.Winter



 

EIN FEST FÜR MUTTI, Familienmesse am 5.Mai 2019

„Finde einen Schatz!“, meinten die Kinder zu verstehen, und machten sich auf den

Weg um ihn zu suchen. Sie suchten Rat bei anderen und fanden bei den Tieren, die Stimme und vieles mehr. Doch das war es nicht. Zurück bei der Mutter hielt diese ihnen einen Spiegel vor und meinte: „Du siehst deinen größten Schatz und es liegt an dir, dein Herz zu öffnen und die Liebe weiterzugeben.“ Mit diesen Gedanken gestalteten die Kinder der Mutter-Kind-Runde die Predigt der Familienmesse und auch die Fürbitten für sich und ihre Muttis. Der Nußdorfer Kinderchor unterstützte mit freudigen Liedern und so war die Hl.Messe schon eine Woche vor dem Muttertag eine wunderschöne Feier. (Text u. Fotos:D.Winter)



 

Erstkommunion 28. April 2019 „Jesus ist und bleibt mein Freund“

„Ich schenke einem Freund/einer Freundin Zeit. Ein Freund/Eine Freundin schenkt mir zum Geburtstag ein Geschenk“, so antworteten unter anderem die Erstkommunionkinder Pater Roman auf die Frage zum Thema „Freundschaft“. Jesus pflegte auch Freundschaft mit seinen Jüngern. Im Evangelium hörten wir über den Apostel Thomas. Er erlebte es selbst so sehr, dass die Begegnung mit Jesus Christus stark macht. In den Monaten der Vorbereitungszeit sammelten auch manche Eltern ihre Gedanken zu diesem Thema. Olivers Mutti meinte: „Wir sind niemals allein. Wenn es uns schlecht geht, ist Jesus bei uns. Man hat mit Jesus einen Freund für das ganze Leben!“

Einige Erstkommunionkinder zeichneten zu diesem Thema und interpretierten. Karol meinte: „Ich genieße und fühle die Freundschaft mit Jesus in der Heiligen Messe. Ich ministriere oft. Ich bete auch jeden Abend vor dem Schlafengehen.

Besonders berührend war das Freundschaftsarmband mit Symbolen, die für das gesamte Leben Jesus Christus stehen.

So gesehen war der Empfang des Sakraments der Eucharistie kaum mehr zu erwarten. JESUS, MEIN FREUND, KOMMT GANZ ZU MIR!

Wir beten, dass unsere Erstkommunionkinder ein Leben lang mit dem Freundschaftsband mit Jesus verbunden sind!



 

EMMAUSGANG am Ostermontag, 22.April 2019

„Lasst uns aufbrechen auf den Weg nach unserem Emmaus!“ Nach dem Gebet, einem Teil der Bibelstelle zum Tag und Gedanken dazu von Peter Neßmerak, machte sich eine frohe Gruppe unserer Pfarrfamilie und Freunde auf den Weg zur Kirche ins Kahlenbergerdorf. Sonnenschein und Andacht begleiteten uns. Bei zwei Stationen des Weges, gedachten wir auch derer, die in den letzten Jahren mitgegangen und nicht mehr unter uns sind, oder gesundheitlich nicht mehr in der Lage sind, mitzugehen. Im Kahlenbergerdorf feierten wir eine schöne Andacht. Wir freuten uns, dass Sr. Maria Judith CS und Sr. Elisabeth CS heuer auch dabei waren. Anschließend ließen wir die Wanderung beim Heurigen Taschler gemütlich ausklingen.

Text u. Fotos:D.Winter



Ostern 2019 – Unsere Minis suchten Ostereier!

Wer war da fleißig???

Der Osterhase, der so einfallsreich die Osterkörbchen für unsere Minis versteckte oder unsere eifrigen Minis?

Mit großem Einsatz unterstützten sie Pater Roman bei all den besonderen Gottesdiensten in der Karwoche.

Osterüberraschungen zu suchen und zu finden macht kleinen und großen Minis Freude!!!  



 

PALMSONNTAG am 14.April 2019

Nach der Segnung der Palmzweige im Pfarrhof und der Palmprozession in die Kirche, feierten wir die Hl. Messe mit der Passion zum Palmsonntag.

Text u. Fotos: D.Winter



Pfarrreise vom 1. bis 8. April 2019 auf die Insel Zypern

Der erste Ausflug führte uns in das Troodos-Gebirge zu den Kuppel- und Satteldach-Kirchen mit Fresken aus dem 11. und 12.Jahrhundert. Als Mittagessen gab es ein Meze-Essen mit vielen zypriotischen Spezialitäten. Am Mittwoch fuhren wir zur Siedlung Choirokoitia. Diese Siedlung wurde mit Flusssteinen erbaut und ist über 9000 Jahre alt. Nach dem Besuch der Ziegenfarm, wo der zypriotische Halloumi-Käse verkostet wurde, konnten wir dort die Hl. Messe feiern. Den Abschluss bildete der Besuch der Lazarus-Kirche und der Moschee Hala Sultan Teke in Larnaka. Der nächste Tag führte uns zur Kreuzritterburg Kolossi, zur griechisch-römischen Ruinenstadt Kourion und nach Omodos mit den malerischen Gassen. Der Besuch eines Weingutes bildete für diesen Tag den Abschluss. Donnerstag fuhren wir nach Paphos zum Aphroditefelsen. Die Hl. Messe feierten wir in der Agios Kyrlaki Kirche vor der die Paulussäule steht. Den Königsgräbern wurde auch noch ein Besuch abgestattet. Am Samstag und Sonntag waren die Ausflüge in den türkischen Nordteil der Insel. In Nikosia wurde das Ikonenmuseum besucht. Danach Weiterfahrt zur Festung nach Kyrenia und dem malerischen Hafen. Die berühmte Prämonstratenser Abtei Bellpais hoch am Felsen thronend wurde ebenfalls besucht. Das Kloster des Hl. Barnabas, die größte Stadt der Antike Salamis sowie die Hafenstadt Famagusta haben wir auch noch im Programm gehabt. Am Montag nach der Kofferverladung machten wir noch einen Spaziergang durch die Altstadt von Limassol und es gab auch noch einen letzten „Greek Coffee metrio“ an der Marina von Limassol. (Text und Fotos: E. Klöpfer)



OSTERMARKT 2019 in der Pfarre Nußdorf am 30. und 31. März

Köstliche Osterbäckereien, Basteleien und so manches Schmankerl, alles selbstgemacht, bereiteten die Damen der

Bastelrunde wieder für uns vor. Die Palmbuschen erfreuten sich großer Beliebtheit und man konnte die Vorfreude auf Palmsonntag und die Osterfeiertage spüren. (Text u.Fotos:D.Winter)



FAMILIENMESSE am 31. März 2019

Gib uns unser tägliches Brot / Grenzenlose Liebe

Mit zwei interessanten Inhalten beschäftigten sich die Kinder unserer Pfarrfamilie. Die EK- Kinder überlegten sich den Weg „Vom Korn zum Brot“, die Firmlinge bekamen einen Einblick in die Hostienbäckerei. Pater Roman führte alles zur wesentlichen Botschaft zusammen: „Jesus selbst ist in der Hl. Messe in diesem besonderen Brot in uns und unter uns.“

Unsere Ministranten betrachteten bereits in den letzten Mini-Stunden das Sonntagsevangelium (Lk 15,1-32) „Gott, ist wie ein guter Vater“. Interessante Begriffe wie „Schuld, Gewissen, Reue, Umkehr, Vergebung und Versöhnung“ entdecken sie in ihren Interpretationen. Unser Kinder-Chor trug besonders schön das Lied „Gott du bist ein guter Vater“ bei der Gabenbereitung vor.

Möge uns diese grenzenlose Liebe der Bibelstelle für die verbleibenden Tage der Fastenzeit ermutigen! Text: B.Krammerstetter, Fotos D.Winter



DREIKÖNIGS – STERNSINGER – AKTION 2019

Von 3. bis 5. Jänner waren 18 Jugendliche und Kinder unserer Pfarre bei Sturm und
Regen als Sternsinger in Nußdorf unterwegs. Der Abschluss fand in der Hl. Messe
am Sonntag statt. Da informierten sie uns, dass sie heuer ein Projekt auf den
Philippinen unterstützten und erzählten Interessantes über das Land. Anschließend
gab es eine Jause im St.Thomaszentrum und kleine Geschenke für unsere fleißige
Jugend. Text u. Fotos: D. Winter



Sternsinger-Aktion




Segnung und Verkostung des Johannisweines

Am 27.12. nach der Hl. Messe um 8 Uhr wurde der Johanniswein gesegnet und verkostet. Ein kleines Grüppchen fand sich der Tradition entsprechend ein und prostete Pater Roman zu. Text u. Fotos: D.Winter

 

CHRISTMETTE  – TURMBLASEN – GLÜHWEIN – FROHE WEIHNACHTEN

Nach der Christmette, die vom Nußdorfer Kirchenchor musikalisch mitgestaltet wurde, trafen wir uns im Pfarrhof zu schöner Weihnachtsmusik, gespielt vom Bläserquartett der Orig.Hoch-und Deutschmeister. Wir wünschten uns gesegnete Weihnachten und mit Glühwein und Lebkuchen ließen wir den Hl. Abend ausklingen. Text u. Fotos: D. Winter

 

KRIPPENANDACHT am 24. Dezember um 16 Uhr

Viele, viele Kinder kamen mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden zur Krippenandacht in unsere Kirche. Gleich zu Beginn stimmte Pater Roman ein „Happy Birthday“ für Jesus an, das alle kräftig mitsangen. Das Ehepaar Günther und Sonja Simek hatte wie jedes Jahr mit den Kindern und Jugendlichen unserer Pfarre ein sehr stimmungsvolles und berührendes Krippenspiel einstudiert, das eine wundesschöne Einstimmung auf den Hl. Abend war. Text u. Fotos: D. Winter

Am Samstag, 22.12. und am Sonntag, 23.12. war es wieder soweit: Wir feierten die 2. Jugendmesse in unserer Pfarre!

Seit September übten wir, die Jugendband, bereits an den rhythmischen Weihnachtsliedern und freuten uns schon wochenlang darauf, damit unseren Beitrag der Vorbereitung auf die Geburt Jesu zu leisten. The Little Drummer Boy, War Is Over
und Angel’s Carol sind nur ein paar der Lieder, die wir für dieses besondere 4.
Adventwochenende mit Saxophon, Flügelhorn, Cajón, Keyboard, Klavier und natürlich
Gesang einstudiert haben. Aber nicht nur die Musik, sondern auch die Kyrie-Rufe und
Fürbitten standen ganz im Zeichen der Jugendlichen. Außerdem durften wir uns sowohl am Samstag als auch am Sonntag über zwei wunderbare Predigten von Diakon Peter Schwarz freuen! Wir freuen uns jetzt nicht nur auf Weihnachten, die Geburt Christi und die Ferien, sondern auch schon auf unsere nächste Jugendmessen im Juni 2019!

Friedensgebet von 14. Dezember 2018

Unsere Firmlinge gestalteten die Heilige Messe anlässlich der
Friedensnobelpreisverleihung an Nadia Murad und den
kongolesischen Arzt Denis Mukwege am 10. Dezember 2018 in
Oslo. Danke für die berührenden vorgetragenen Texte und die
begleitende instrumentale Musik!

GAUDETE – 3. Adventsonntag am 16. Dezember

„Freut euch! Denn der Herr ist nahe.“(Paulus im Brief an die Philipper)
Freude bereiteten uns auch die Kinder der Mutter-Kind-Runde, die mit Laternen in
die Kirche kamen und uns ein berührendes Stück vorspielten, das von den Tieren im
Wald handelte, die „weihnachteln“ wollten. Der Kinderchor hatte wunderschöne
Lieder für uns vorbereitet und auch beim Pfarrcafé ein kleines Adventsingen
gestaltet. Lieber Gott, bewahre in uns die Freude vor der Ankunft des Herrn.
Text u. Fotos: D. Winter


Adventfeier der Frauengruppe

Mit einer besonderen Adventfeier am 06.12.2018 gelang uns auch in diesem Jahr eine
berührende Einstimmung auf die „stillste Zeit im Jahr“. Die von allen begeistert mitgesungenen Advent-und Weihnachtslieder (danke, Annemarie, für die tolle Begleitung!), die passenden Texte und Gedanken verdeutlichten uns den Kern der Weihnachtsbotschaft, die „wahre“ Weihnacht.
Der Auftritt unseres Überraschungsgastes, Oberministrant Georg als hl.Nikolaus, setzte
der Feier ihren Glanz auf. Mit kräftiger Stimme erzählte er aus der Biographie des Hl. Nikolaus.
Ein herzlicher Dank gilt Georg für seine spontane Zusage. Ebenso freute uns alle Pater Romans Anwesenheit, schön, nahm er sich für diese Feier Zeit.
Mit großem Applaus, dem gemütlichen Austausch bei Apfelpunsch, Brötchen und feinen
Bäckereien, klang die diesjährige Feier zum Advent aus.

Text: Elisabeth Gürtler


Familienmesse für den Hl. Nikolaus

Heute ist der Nikolo am Ende der Messe zu uns gekommen. Er hatte ein richtig dickes Buch über Heilige und einen Korb mit. Der war voller Geschenke für die Kinder (und auch für die „erwachsenen“ Ministranten). Ich bekam eine goldene Nuss, eine Schokolade, einen Apfel und sogar ein Bild von dem heiligen Leopold. Das Buch durfte ich auch tragen. Es war so schwer! Ich hätte nie gedacht, dass es so viele Heilige gibt. Nikolo erzählte uns auch von dem richtigen hl. Nikolaus, der vor etwa 1600 Jahren lebte, glaube ich. Viele Ministranten haben ein Bild getragen und andere einen Text gelesen. Danach gab es Kinderpunsch für uns, Kuchen für alle und Ausrutscher im Schnee…
Text: Leopold Falmbigl


Adventmarkt am 1. und 2. Dezember

Die Damen der Bastelrunde haben wieder wunderschöne Adventkränze
für uns geschmückt und köstliche Bäckereien, Schmankerl und hübsche
Dekorationsstücke für unseren Adventmarkt vorbereitet. Wir danken
auch unseren Schwestern der Caritas Socialis, Sr. Maria Judith und
Sr.Elisabeth, für die großzügige Spende von Lebkuchen , Kerzen und
vielen Geschenkartikeln, die sie uns seit Jahren von ihrer
Weihnachtsschau zur Verfügung stellen. Ein schöner Adventbeginn!
Text u. Fotos: D.Winter


Adventkranzsegnung am 1. Dezember

Im Rahmen der Abendmesse wurden die Adventkränze von Pater
Roman gesegnet. Die Betrachtung vor dem Adventkranz gestaltete Frau
Apl. Prof. Dr.theol.habil. Michaela Christine Hastetter, die uns in vier
Bildern die Bedeutung des Öffnens der Türen vor dem Kommen des
Herrn zum Überlegen schenkte.
Text u. Fotos E. Klöpfer u. D. Winter


Advent- und Orgelkonzert am 1. Dezember

Um 14 Uhr 30 fand ein Adventkonzert mit Tomasz Pietak (Orgel) und Cristian David Gonzalez C. (Geige) und Adventtexten in der Pfarrkirche statt.


Christkönigssonntag: 25. November 2018

„Jesus ist und bleibt mein Freund“ – dieses Jahresthema begleitet alle Kinder- u. Jugendgruppen unserer Pfarre!
Neben den Freundschaften, die wir in der Pfarrfamilie pflegen, blicken wir auch auf die ersten Freunde Jesus zurück. Die 12 Apostel machen religiös dieses Thema besonders spannend und interessant. So nützten gleich während der Familienmesse Patricia und Lukas die Gelegenheit, Wesentliches über den Hl. Thomas zu berichten. Mit großer Freude präsentierte Pater Roman die Mutter-Kind-Runde, die Erstkommunionkinder, die Firmkandidaten, den Kinder- u. Jugendchor, die
Jugendband und eine gewaltige Schar von Ministranten und Ministrantinnen. Fünf Minis starteten ihr Probejahr und drei wurden definitiv aufgenommen „Gratulation“!

Besonders berührend war der Moment als unsere gefirmten Jugendlichen die 12 Kerzen der Apostel am Hochaltar entzünden durften! „Ihr gefirmten Jugendlichen seit die wahren Säulen der katholischen Kirche, echte Aposteln“, so meinte glücklich Pater Roman.

Zum Auszug hörten wir ein großartiges Lied von unserer Jugendband. Ein Vorgeschmack auf den 22. und 23. Dezember. Sie wird uns in diesen beiden Hl. Messen mit jugendlichem Esprit auf das Weihnachtsfest einstimmen!


Ministranten-Wallfahrt nach Klosterneuburg am 17.11.2018
Leopoldifest

„Wir als Ministranten wollen mit unserer Beteiligung ein Zeichen setzen, dass wir zu unserer Kirche stehen. Auf die Fürsprache unseres Landespatrons wollen wir für unsere Kirche und unser Land beten.“ Dieser Einladung kamen 6 Ministranten und 5 Ministrantinnen unserer Pfarrfamilie nach! Sie marschierten gemeinsam mit Ministrant/innen der Pfarre Sievering zu Fuß nach Klosterneuburg. Wir feierten in der Stiftskirche eine beeindruckende heilige Messe zelebriert von DDr. Peter Schipka (Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz) gemeinsam mit 623 Ministrant/innen. Dieses Gemeinschaftserlebnis ist immer wieder prägend!

Die Pfarrfamilie von Nußdorf und Pater Roman sind stolz und dankbar, dass ihr dieses Zeichen des Glaubens bewahrt. Lukas, Leopold, Martin, Rollando, Nikolaus, Karol, Jolie, Mona, Celine, Valentina und Lara sagen herzlichst D-A-N-K-E!

Die Pfarre lud sie auf eine Fahrt in der Geisterbahn, beim Autodrom, beim Kaktus oder beim Big Wave ein! Ein großartiger Spaß!!!! Zur Stärkung und Erinnerung gab es noch eine Süßigkeit von Reschinsky!

Das obligatorische Fasslrutschen fehlte natürlich nicht!


 

HL. MESSE ZUM WEIHETAG VON GR DK. KURT ILLETSCHKO am 10.11.2018

Den festlichen Gottesdienst zur Pensionierungsfeier unseres Dk. Kurt Illetschko zelebrierte Hwst. Herr Abtpräsens, Propst Prälat Bernhard Backovsky Can.Reg.. Der Nußdorfer Kirchenchor gestaltete die Messe musikalisch wunderbar mit.

Dankesworte für den wichtigen Dienst in der Kirche und auch in der Schule waren
vom Probst, Pater Roman den Mitgliedern des PGR und von vielen Messbesuchern
an unseren Diakon gerichtet, der sich sehr freute und bedankte. Anschließend luden
wir zu einer Agape in den Pfarrhof, bei der uns ein Jugendorchester aus Kolumbien
überraschte. Nette Gespräche mit vielen Erinnerungen ergänzten einen netten
Abend. (Text u. Fotos: D.Winter)